bin aktuell ... ... in Halle

  Startseite
  Über...
  Archiv
  English blog
  Blog Hinweise
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    maruchina
    - mehr Freunde




  Links
   Gästebuch zum Malen
   Maruchina



http://myblog.de/ichhabfernsucht

Gratis bloggen bei
myblog.de





Trallala...

Ich bin grad wieder in Vreden und hoffe, dass der Trockner meine Wäsche schnell genug trocknet, damit ich sie heute Nachmittag wieder mit nach Halle nehmen kann. Hab dann noch ein bisschen zu lang mit dem Waschen gewartet, aber es soll sich ja auch lohnen...
Eigentlich wollte ich ja letztes Wochenende nach Büsum zu Julia fahren, aber die hat leider die Grippe bekommen und da bin ich noch mal nach Vreden gefahren (wo meine Cousine mich auch nicht treffen konnte, weil sie auch eine fette Erkältung hat). Zumindest Maren war noch gesund (uns bekommt die Grippe nicht!!!). Nochmal danke für die Mitfahrgelegenheit!
Womit ich die ganze restliche Zeit hier verbracht habe? Samstag und Sonntag sind mehr oder weniger komplett für das Foto zurechtschnippeln und ins Album einkleben draufgegangen. Von der Beschriftung der Fotos will ich erst gar nicht reden. Die hab ich nämlich noch vor mir und ganz eventuell vielleicht möglicherweise bin ich ja zu Ostern motiviert genug noch die Daten und Kommentare hinzuzufügen.
Danach konnte ich endlich um die 5 CD’s von Grey’s Anatomy kümmern, die meine Schwester mir freundlicherweise aus Kanada geschickt hat (Hah, ich hab schon die dritte Staffel und die fängt in Deutschland erst in einer Woche im Fernsehn an!!!). Als ich die CD’s zuerst eingelegt habe, lief im Media Player nur der Ton und kein Bild. Als ich mir dann den DIVX Player runtergeladen habe, hatte ich plötzlich das Bild aber keinen Ton mehr und eine Meldung, dass ich noch irgendeinen komischen Converter brauche. Nach viel Frust und wenig Ahnung bin ich dann aber fündig geworden und hatte Bild und Ton gleichzeitig. Folge: Gestern Nacht hab ich wieder angefangen Englisch zu träumen und hab mir gestern ausgerechnet, dass ich noch 10 Stunden vorm Computer verbringen werde, bis ich die zweite Staffel durch hab. Hui, wenn ihr mich also das nächste Mal  seht, wundert euch nicht warum meine Augen so viereckig aussehen...
Heute Nachmittag geht es wieder zurück nach Halle. Mal schauen, ob ich auf dem Weg noch ein paar Folgen sehen kann. Leider hab ich mein Ladekabel für den Laptop in Halle gelassen und der Akku ist grad etwas leer... *heul* Ich muss doch wissen wie es weitergeht!!!! (Ja, genau aus diesem Grund hab ich keinen Fernseher in Halle!)
Jetzt muss ich mich aber darum kümmern, dass hier heute Mittag alle etwas zu Essen haben und das ich alles andere gepackt habe, damit ich dann ca. 10 Minuten vor der Abfahrt meine (hoffentlich) trockene Wäsche aus dem Trockner hole und sie in aller Eile noch halbwegs ordentlich zusammenlegen kann. Vielleicht sollte ich auch kürzere Sätze schreiben. Das verwirrt mich ja manchmal schon selbst...
Grüßchen,
Julia
29.3.07 12:53


Wieder in Halle

Ich sitze grade in der Unibib und schreibe verbotenerweise emails und Blogeinträge. Hier darf man sonst nur Literaturrecherchen machen, aber wo soll ich denn sonst ins Internet, in meiner Wohnung hab ich ja noch nicht mal Telefon. Seit ca. einer Stunde bin ich auch wieder fürs 6. Semester eingeschrieben. Unter S7 (Springer 7 ). Hab sogar Praktika in den Semesterferien *heul*. Fast den ganzen August. Aber dafür hören sich die Fächer in diesem Semester sehr interesant an: Chirugie, Pathologie, Gynägologie, Geburtshilfe... schon mal besser als Bio, Physik, Chemie...

Ich muss dann mal weiter, wieder nach draussen in dieses wiederlich kalte, depressive Wetter (von wegen mit Sonne aufgetankt aus dem Urlaub kommen...eher sich den Ar... abfrieren weil man nicht mehr an Temperaturen unter 15 Grad gewöhnt ist ;-)

Tschö!

20.3.07 12:15


Überschrift (*unkreativbinheuteabend*)

Hey! Hab grade gesehen, dass sich 10 Leute die Seite angesehen haben heute und gestern waren es 7. Dabei passiert hier doch grad nichts spannendes. Ich häng wieder in Deutschland rum und versuche mich so wenig wie möglich konstruktiv zu beschäftigen. Die Uni wird schon schnell genug wieder losgehen. Am Samstag geht es nämlich schon wieder nach Halle und nächste Woche muss ich mich dann fürs nächste Semester einschreiben. Das wird ganz schön merkwürdig. Ich bin zwar mit allen Leuten, die gleichzeitig mit mir das Studium angefangen haben im Semester, aber die Springer haben so ihre eigene Gruppe und haben extra Einschreibungen. Ich mag ja noch gar nicht dran denken, aber das heißt dann ich muss schon wieder meine Koffer packen. Ich glaube in den letzten 5 Monaten habe ich öfter meine Koffer ein- und ausgepackt als Sport gemacht. Ich glaub das Verhältnis muss ich jetzt langsam mal wieder umkehren.

Morgens treff ich mich erst mal mit meinem Cousinchen auf einen Kaffee und da freu ich mich schon drauf.

Jetzt hör ich mal besser auf zu schreiben. Viel interessantes kommt dabei eh nicht rum. Für etwas Unterhaltung sorgt allerdings immer meine Mutter, die im Hintergrund grade einen Sexualkundetest aus der Schule korrigiert und dabei allerhand "neue" Dinge erfährt. Oder habt ihr schon mal vom "Vorhoden" gehört *ggg*

Ciao, bin raus,

Julia

14.3.07 22:21


Zurück in Deutschland

ääääääääääääää öööööööööööööö üüüüüüüüüüüüüü

Ich hab wieder Umlaute auf der Tastatur (und ich kann sie nicht mehr blind schreiben, weil ich mir nicht sicher bin, wer wo sitzt...).

Nach meinen beiden Flügen von Bangkok nach Dubai und von Dubai nach Düsseldorf, bin ich jetzt wieder in Vreden freu mich, dass hier sogar die Sonne scheint und das Internet so schnell läuft. Heute muss ich erst mal das Chaos in meinem Zimmer angehen und einen Riesenberg Wäsche waschen. Mein Jetlag ist bisher auch noch erträglich, weil ich mit der Zeit geflogen bin und durch meinen Zwischenstopp die 10 Stunden Zeitverschiebung etwas aufgeteilt habe.

Jetzt geh ich erst mal frühstücken. Mmmmmm...Vollkornbrot mit Käse...:-))

12.3.07 08:41


48 Stunden Bangkok

So, 2 Stunden und eine abenteuerliche Tuk-Tuk-Fahrt weiter und ich sitze in einem anderen Internetcafe um mal kurz der ganzen Hektik und den Menschenmassen zu entkommen. Bei mir ist es grade halb 8 und um halb 2 (Nachts) geht mein Flieger nach Dubai und dann gehts weiter nach Duesseldorf.

Als ich vorgestern Nacht um halb 3 im Hotel angekommen bin, war ich ganz schoen geschafft und hab erst mal bis morgens um 11 durchgeschlafen. Nach ueber 3 Monaten Hostelzimmern war es sehr nett mal ein Zimmer fuer mich alleine zu haben, mit Bad und Fernseher :-). Als ich mich dann gegen Mittag froehlich und gespannt auf den Weg gemachte habe um Bangkok zu erkunden, wurde ich erst mal vom Kulturschock erschlagen. Draussen waren es 35 Grad mit hoher Luftfeuchtigkeit, alle Leute starrten mich an und ich konnte nicht mal die Strassennamen finden und wenn ja in Thai-Schrifzeichen. Meine erste Reaktion war mal wieder "Schnell zurueck und mich in meinem klimatisierten Hotelzimmer verstecken". Aber bei zwei so kurzen Tagen in Bangkok kann ich ja schlecht meine ganze Zeit im Hotel verbringen. An der naechsten Strassenecke sprach mich dann ein netter Thailaender an und fing an in meinem Stadtplan rumzumalen und dann ein Tuk-Tuk heranzuwinken, das mich zu den Buddhas und Tempeln fahren soll. Die Tuk-Tuks sind so eine Art offene Taxen hier (Foto wird noch folgen) und ich hatte im Lonely Planet gelesen, dass sie als Touristenfalle gelten, weil man statt zu den Sehenswuerdigkeiten zu irgendwelchen Shops gefahren wird, wo man dann Anzuege und Schmuck kaufen soll. Mir sass also das Herz in der Hose, weil ich keine Ahnung hatte, wo ich jetzt hingefahren werde, besonders weil die ganzen Tempel in Seitenstrassen sind und man immer das Gefuehl hat in total ausgestorbene Gegenden zu fahren. Bei meinem ersten Stopp, dem "Lucky Buddha" hatte ich dann aber gleich das Glueck zwei Australier kennenzulernen, die sich besser auskannten als ich und dann bin ich zu den beiden ins Tuk-Tuk und hab mich gleich wesentlich sicherer gefuehlt. Nach Sight-Seeing und Bummeln durch die Touristenstrassen hab ich die Beiden und noch 3 andere abends dann noch auf ein Bier getroffen, das dann zu mehr Bier und billigen Cocktails gefuehrt hat. So schlimm ich mich auch morgens gefuehlt hatte, so super ist der Tag dann zu Ende gegangen. Auch wenn ich mich jetzt schon wesentlich sicherer fuehle und auch um Preise verhandele (den Touristen werden immer laecherlich hohe Preise angeboten, weil viele keine Ahnung haben was angemessen ist), ich haette wirklich Lust noch mal zu zweit herzukommen und Bangkok und Umgebung besser kennenzulernen. Man kann hier Kochkurse mitmachen, an jeder Strassenecke werden Massagen angeboten und es gibt noch hunderte von Sachen, die ich gerne probieren moechte. Im Reisefuehrer wurde man vor dem "Bangkok-Belly" gewarnt, wenn man das Wasser hier trinkt oder an nicht sehr sauberen Strassenstaenden isst und daher war ich heute extra-vorsichtig (bei noch 14 Stunden Flug heute Nacht...) aber das war ziemlich schwierig, denn selbst wenn man grade satt ist, ist doch die Neugier so gross, dass man direkt wieder etwas essen koennte. Das lustigste hier sind die Getraenke in Plastiktueten. Wenn man auf der Strasse eine Cola kauft, darf man die Glasflasche nicht haben, sonder die Cola wird in eine durchsichtige Plastiktuete gegossen. Eis und Strohhalm dazu und fertig ist der Drink. Auf offener Strasse werden auf gefaelschte Ausweise angeboten. Ich ueberlege schon, ob ich nicht schnell noch Journalistin werden soll ;-).

Hui, so viele Eindruecke und dann noch die Hitze und das Gedraenge. Ich bin jetzt schon muede, dabei kann ich erst Sonntag abend wieder schlafen gehen. Meistens mache ich in Flugzeugen kein Auge zu.

Also: Endspurt nach Deutschland.

laa kawn

10.3.07 13:56


5. Kontinent!!!

Hey! Konnte grad nicht wiederstehen und muss an dieser Stelle mal ein bisschen angeben. Ich bin seit gestern in Thailand und damit auf allen 5 Kontinenten gewesen. Und dieser letzte ist mir absolut fremd. Ich fuehl mich nicht nur wie ein Alien hier, alle Leute starren mich auch so an als waer ich einer. Aber die ganze Kultur, das Essen und die Stadt hier sind wahnsinning faszinierend und voellig anders als alles was ich je gesehen habe. So, Internet-Zeit fast abgelaufen...

Julia

10.3.07 11:14


Letzter Tag in Syndey

Jetzt ist es grade halb 12 Mittags hier und meine Sachen stehen fertig gepackt unten im Hostel. Mein Bus zum Flughafen holt mich um viertel nach 5 ab. Ein komisches Gefuehl nicht nur von Sydney, sondern ganz aus Australien wegzufliegen.
Die letzten Tage hab ich Sydney meistens zu Fuss erkundet und bin vor allem viel bummeln gegangen. So viel hab dann gar nicht mal gekauft und es hat erst mal gedauert, bis ich rausgefunden habe, wo ueberhaupt die guten Malls hier versteckt sind. Dazwischen hab ich dann eine Fahrt mit der Faehre gemacht, um das Opernhaus aus allen Blickwinkel fotographieren zu koennen. Ich bin ueber die Harbour Bridge gelaufen, hab mir Chinatown und das Aquarium angesehen. Jetzt hab ich heute noch den halben Tag und will mich nur in meinem Zimmer verkriechen. Da ich aber schon um 10 Uhr auschecken musste, werde ich mich gleich wohl nochmal auf den Weg in die City machen. Das Traurige ist einfach, dass ich hier in Sydney kaum Leute kenne (ich war kaum im Hostel, sondern den ganzen Tag immer unterwegs) und der Abschied wird eher ein in die Runde gerufenes "Bye everyone". Die vielen Abschiedsumarmungen und das Adressen-Austauschen hatte ich schon in Melbourne, Mildura und Adelaide und irgendwann wird man es auch leid immer wieder Leute kennenzulernen, Freunde zu finden und dann wieder Tschuess zu sagen. Ihr merkt schon, ich bin etwas geknickt. Ich waere gern noch ein bisschen laenger geblieben, jetzt wo ich das Gefuehl habe, besser ueber alles Bescheid zu wissen und vielleicht auch leichter an Jobs zu kommen als ganz am Anfang.
Ich mach mich besser mal auf den Weg in die Stadt, bevor ich hier den ganzen Nachmittag auf der Hostelcouch rumgammel und mich selbst bemitleide...
In weniger als 24 Stunden bin ich schon in Bangkok!!! Ich hab uebrigens grade im Reisefuehrer gelesen, dass man da seine Briefmarken nicht anlecken darf, denn auf den meisten ist der Koenig drauf...
Bye, Julia
8.3.07 01:40


Nur noch 5 Tage Australien!

Halloechen! Bin grade in Brisbane aber in wenigen Stunden werde ich dann in Sydney sein. Die letzte Stadt in Australien, die ich vor meiner Abreise am Donnerstag sehen werde. Dann zwei Tage Bangkok und am naechsten Sonntag bin ich dann wieder in Deutschland. Die Zeit ist so schnell rumgegangen bla bla bla...ich hab dann mal eine Liste gemacht mit Dingen, die ich vermissen werde und Dingen, die gerne in Australien bleiben koennen. Hat etwa 5 Minuten gedauert, deshalb fehlen bestimmt ein paar wichtige Dinge, aber die wichtigsten Punkte sind glaub ich drauf:

10 things I will miss about Oz:

1. Sonne und Sommertemperaturen bei denen man immer kurze Hosen und Roecke tragen kann

2. Leute aus aller Welt zu treffen (und alle Leute, mit denen ich mich hier angefreundet habe)

3. 40-cent (25 euro-cent) Softeis von Hungry-Jacks und mein Lieblingsschokoriegel "Kit-Kat Cookie Dough"

4. Kinofilme im Originalton

5. Das Grossstadtleben

6. Supermaerkte, die immer offen haben und die Moeglichkeit auch Sonntags shoppen zu gehen

7. Einen Job zu haben und sich dann ein mal die Woche wie bloed zu freuen, dass wieder Geld auf dem Konot ist

8. Alle Ohrringe die ich hier verloren habe (3 Paare insgesamt *heul*)

9. Englisch aus aller Welt zu hoeren

10. So viel neues zu erleben, dass ich immer wieder was in meinen blog schreiben kann

10 things I won't miss

1. Mein ganzes Hab und Gut auf einen Koffer zu beschraenken und den unter 20 kg zu halten (=Mission impossible)

2. Fruit Picking

3. weichen weissen Toast zum Fruehstueck (knusprige Vollkornbroetchen, ich bin nur noch eine Woche von euch entfernt)

4. Die Fliegen hier (fliegen zielstrebig auf Augen, Ohren oder Nase zu und lassen sich nicht von ihrem Ziel abbringen)

5. Einzeln verpackte Kaesescheiben

6. 1-lagiges Klopapier und winzige 6-Bett-Zimmer in denen man kaum Platz hat seinen Koffer abzustellen (@Maren: du erinnerst dich an New York?!)

7. deutsche Backpacker (ab und zu deutsche zu treffen ist ja ganz nett, aber zu oft trifft man ganze Rudel die sich ein "Little Germany" in Australien einrichten und es gar nicht mehr fuer noetig halten, Englisch zu sprechen oder Leuten von anderen Nationen kennenzulernen)

8. 13-stuendige Greyhoundfahrten

9. Die Regenzeit in Cairns (dagegen ist sogar Deutschland ein trockenes Land)

10. Endlos langsame Internetcafes und Buechereien, die auch noch 5 Dollar die Stunden haben wollen

So! Jetzt muss ich mal langsam zusehen, dass ich mir meinen Koffer aus dem Lagerraum im Hostel hole und zum Flughafen fahre. Brisbane war eher langweilig was Sehenswuerdigkeiten angeht und daher hab ich meinen Tag hier eher mit Shopping (ansehen, aber nicht kaufen, siehe Punkt 1 der zweiten Liste...), Kino und einer Bootstour auf dem Brisbane-River verbracht. Ich freu mich schon total auf Sydney! Ich werde die Bilder von der Ostkueste wahrscheinlich erst in Deutschland hochladen, denn das ganze ist immer so zeitaufwendig und teuer...Aber ich schreib naechste Tage auf jeden Fall noch mal, was ich so in Sydney mache!

Cheers!

3.3.07 05:11


Yeehaa!

Wollte nur mal eben meine Freude ausdruecken, dass ich dem Regen entkommen bin und mich nun im sonnigen Hervey Bay aufhalte! Morgen gehts nach Fraser Island auf eine Safari und heute bin ich dann endlich mal im Meer geschwommen (ich komm doch noch zu meinem Strandurlaub). Ups, noch 2 Minuten Internetzeit.... bis denne
26.2.07 07:15


Reminder!

Fotos sind schon einige Tage online. Fuer alle die es vergessen haben:

www.photobucket.com

login mit: fernsuchtfotos

passwort: friends

24.2.07 02:14


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung